Ford Cougar V6 1998 (Minichamps 1/43)

 

Ford Cougar

 

 

 

Der Ford Cougar (der Cougar ist eine Unterart des nordamerikanischen Puma) ist ein von Mercury in Auftrag gegebenes und von Ford in Köln und Dunton (England) auf der Basis des amerikanischen Ford Contour entwickeltes Sportcoupé.

 

Gefertigt wurde das Coupé ab 1998 in dem Gemeinschaftswerk AAI (Auto Alliance International, Joint Venture zwischen Ford und Mazda) in Flat Rock, Michigan (USA).

 

Die offizielle Markteinführung war in den USA als Mercury Cougar am 7. Mai 1998. In Europa wurde der Cougar jedoch aufgrund der mangelnden Infrastruktur von Mercury unter dem Label von Ford vertrieben. Zu der US-Version gab es nur geringe Unterschiede, wie z. B. Kühlergrill, Front- und Heckbeleuchtung, Fahrwerk und Bremsen. Nach mehr als 230.000 produzierten Cougars lief der Letzte am 30. August 2002 vom Band.

 

Im Angebot befanden sich zwei Motorisierungen mit Vierventil-Technik. Ein Zetec Reihen-Vierzylinder- und ein Duratec V-Sechszylinder, der mit nur geringen Modifikationen ebenfalls im Mercury Mystique, Ford Contour, Ford Mondeo und Jaguar X-Type Verwendung fand. Ferner wurde der Cougar entweder mit einem vollsynchronisierten (MTX 75) 5-Gang-Schaltgetriebe oder optional beim V6 mit einer (CD4E) Viergang-Automatik mit elektr. Regelung angeboten.

 

1999 wurde der Presse eine leistungsfähigere, sportlichere Variante - der Cougar ST200 - vorgestellt.

 

Es wurden 100 Vorserienmodelle gefertigt, die auf Messen, Presseterminen und Fotoshootings ihren Einsatz hatten. Sämtliche Vorbereitungen für eine Markteinführung einschließlich der Werbekampagnen, Infos an Versicherer und Ersatzteilhersteller bis hin zur Auslage der Prospekte bei den Vertragshändlern waren getroffen; der Verkauf wurde jedoch buchstäblich in letzter Sekunde aus marktanalytischen Gründen gestoppt und der Cougar ST200 kam nie zur Auslieferung.

 

Die Vorserienmodelle wurden bis auf ein einziges erhaltenes Exemplar alle vernichtet. Das, was landläufig als Cougar ST200 auf den Straßen unterwegs ist, sind daher alles private Umbauten, bei denen einer Cougar-Karosserie der Motor des Mondeo ST200 implantiert worden ist.

 

Anfang 2001 wurde der Cougar leicht überarbeitet.

 

Das Coupé war nun mit neuen vorderen Scheinwerfern, neuen Stoßdämpfern, neuen Spoilern, mehr Räderauswahl und einem aktualisierten Interieur ausgestattet.

Orginalfahrzeug

29.12.10 07:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen